a

Blog » Nachrichten

Das Schloss in Soiano del Lago

Das Schloss in Soiano del Lago

Das kleine Örtchen Soiano del Lago liegt am westlichen Ufer des Gardasees, etwa 3,5 Kilometer vom Ufer des Sees entfernt, malerisch zwischen Weinbergen und Olivenhainen, Pinien-und Eichenwäldern. Der ganze Ort ist ein Refugio der Ruhe und erscheint weit weg vom Trubel der Seegemeinden, obwohl die ganz in der Nähe liegen.

Das Wahrzeichen und die Hauptsehenswürdigkeit von Soiano ist das Castello del Soiano, bzw das, was von der im 12.Jahrhundert erbauten Burganlage noch übrig ist. Das Castello ist ein so genanntes Ricetti. So heißen in der Region Burgen, die nicht Adelsgeschlechtern gehörten. Einst diente die auf einem 200 Meter hohem Hügel errichtete Burganlage als Festung.

Sie steht auf dem höchsten Punkt des Valtenesi und sollte vor allen den einfallenden Ungarn den Weg versperren. Sie war aber auch Rückzugsort der Ghibellinen und ein Ort für wichtige Zusammenkünfte. Hier wurden Gesetze erlassen, Recht gesprochen und Streitigkeiten geschlichtet. Aus dem 13.Jahrhundert stammt der noch gut erhaltene fast 18 Meter hohe Glockenturm mit seinen beiden Glocken und einer Turmuhr. Er wurde auf den Überresten eines alten Wehrturms errichtet und von hier aus hat man eine fantastische Aussicht über die gesamte Umgebung. Man sieht über die Hügel des Valtesi, zu den anderen Burgen und bis zum hinunter zum Gardasee. Auch die aus groben Bruchsteinen erbaute Burgmauer ist noch fast völlig erhalten. Direkt unter dem Glockenturm befindet sich ein Tor, durch das man den Innenhof betreten kann.

Im Inneren der Wehranlage befinden sich zwei Gebäude, in einem ist die Gemeinde-Bibliothek untergebracht. Ein weiteres Tor führt dann in den innersten Burghof. Die Ringmauern sind an die 9 Meter hoch und mächtig. Der ehemalige Burggraben ist schon lange Zeit zugeschüttet und von der ehemaligen Zugbrücke sind auch nur noch wenige Reste erhalten geblieben. Die Ruine des Castello Soiano del Lago, einst schon sehr verfallen, wurde in den 1930er und später in den 1980er Jahren umfangreich saniert und restauriert. Die kleine Burganlage misst 55 Meter in der Länge und etwa 35 Meter in der Breite und ist in Form eines Trapezes gebaut. Sie ist interessant und stimmungsvoll und heute ein beliebtes Ausflugsziel von Touristen und Einheimischen. Der Haupteingang zur Burg liegt direkt oberhalb der hübschen kleinen Kirche des Ortes an der Via Castello. Man kann aber auch den Hintereingang benutzen, der sich am großen Parkplatz an der Via Omodeo befindet.

​In den Sommermonaten ist das Castell Soiano del Lago sehr oft Schauplatz von verschiedenen kulturellen Veranstaltungen. Es gibt häufig klassische Konzerte und Theateraufführungen.



Folgen Sie uns